Aktuelle News
 
Neu im Mai BSV macht Pfingstferien vom 18.5.-2.6. kein Training in dieser Zeit!! / Jugendversammlung / Jahreshauptversammlung [weiter...]
6. Mai 2024
 
03.23.2024 Sportlerehrung der Stadt Bruchsal 8 Schwimmerinnen und Schwimmer des BSV werden geehrt [weiter...]
24. März 2024
 
02.03.24 28. Sprintermeeting Über 300 Starter beim 28. Sprintermeeting im SaSch! in Bruchsal [weiter...]
6. März 2024
 
03.02.24 Ba-Wü lange Strecken Karlsruhe Uwe Heller wieder erfolgreich bei den Baden-Württembergische Meisterschaften lange Strecken in Karlsruhe [weiter...]
22. Februar 2024

1998 der BSv feiert sein Jubiläum

24. April 50 Jahre Bruchsaler Schwimmverein

Einladung

Einladung

Festschrift Titelbild

In einem Festakt beging der Bruchsaler Schwimmverein am Freitag, den 24.04.1998 sein 50. Jubiläum. Etwa 200 Vereinsmitglieder und geladen Gäste hatten sich im Ehrenbergsaal des Bruchsaler Bürgerzentrums eingefunden, um dem ersten halben Jahrhundert des Vereinsbestehens einen würdigen Abschluss zu geben.

Doch trotz der 50 Jahre, die der Verein mittlerweile auf dem Buckel hat, verkündete der erste Redner an diesem Abend erfreut: „Der BSV ist ein junger Verein.“ Der Bruchsaler Bürgermeister Werner Stark hob in seiner Ansprache hervor, dass die Jugend die Hälfte der Vereinsmitglieder ausmache und dankte dem Verein für seine geleistete Jugendarbeit, für die die Stadt Bruchsal jährlich etwa 6000 DM bezahle. „Aber trotz dieser relativ hohen Summe bleibt die Jugendarbeit des Vereins unbezahlbar.“ würdigte Stark das Engagement. Er forderte den Verein zum Abschluss seiner Rede auf, auch weiterhin ein entsprechendes Sportangebot in der Stadt anzubieten und übergab ein Geldgeschenk der Stadt Bruchsal.

PräsenteHorst Zimmermann, Ehrenvorsitzender des Sportkreises Bruchsal und selbst BSV-Gründungsmitglied, dankte allen Vereinsmitgliedern, die dem Verein über Jahre hinweg die Treue gehalten haben. Gerade dadurch, dass der Verein lebensbegleitend sei, werde er wertvoll, meinte Zimmermann. Außerdem lobte er den derzeitigen Vorsitzenden Jürgen Steinbrink: „ Er hat den Verein nach einer Krise in den 80er Jahren wieder auf die Beine gebracht.“ Anschließend überreichte Zimmermann dem BSV eine Finanzspende und eine Ehrenurkunde des Badischen Sportbundes.

„Ich fühle mich hier wohl“, stellte Herbert Peters erfreut fest, als er ans Rednerpult trat. Der Präsident des Badischen Schwimmverbandes lobte das rege Vereinsleben und vor allem die Jugendarbeit des BSV. Er forderte die Gemeinde auf, dem Verein feste Schwimmbahnen zur Verfügung zu stellen. „Wenn die Gemeinde mitmacht, kann der Verein noch wachsen und weitere große Talente hervorbringen.“ prophezeite Peters. Dem BSV schlug er vor, beispielsweise wieder Wasserball ins Programm aufzunehmen, um die Jugendlichen aufzufangen und im Verein halten zu können. Aufstrebende Jugendlichen sollte man außerdem die Chance geben, auch in andern Vereinen und Stützpunkten zu trainieren, damit sie nicht aus falschem Konkurenzdenken dem Hochleistungssport auf Dauer verloren gingen. Und gerade der Hochleistungssport könne sich hier in Bruchsal wegen der finanziellen Lage auf Dauer nicht etablieren, gab Peters zu bedenken. Auch vom Badischen Schwimmverband gab es zum Abschluss noch eine Jubiläumsgabe.

Der Vertreter der AG-Sport, Gerd Dettweiler, drückte seinen Stolz über den Bruchsaler Schwimmverein aus und gab bekannt, dass es der AG-Sport gelungen sei, die Erhöhung der Hallengebühren um ein Jahr hinauszuschieben.

Die regen Kontakte zur walisischen Partnerstadt und dem dortigen Schwimmverein, den Otters, standen im Mittelpunkt der Reden von Gunter Raab, dem Vorsitzenden der Freunde Cwmbrans und Bill Langsford, dem Präsidenten des Cwmbraner Schwimmvereins. „Ihr gehört zu unseren besten Freunden“ sagte Langsford in seiner Ansprache und lud den BSV zum 25. Jubiläum des Cwmbraner Schwimmvereins im September 1999 nach Wales ein. Als Präsident überreichte er dem Vorsitzenden Jürgen Steinbrink das kleine Bronzemodell einer walisischen Kohlenmiene.

Für Unterhaltung sorgte an diesem Abend die Jazzdancegruppe des Freizeitkreises Kronau unter der Leitung von Christiane Hefner mit Ausschnitten aus dem Musical „Greace“ sowie die Jugendmusikschule Bad Schönborn unter der Leitung von Martin Schirrmeister, die die Zuhörer mit einem Saxophonquartett und einem Streichquartett unterhielten.

HSt

 

zurück zur Zeittafel