Aktuelle News
 
Neu im Februar Sprintermeeting 2.3. , Uwe Heller BaWü-Meister über 1500m Freistil, wichtige Infos für Wettkampfteilnehmer, [weiter...]
21. Februar 2024
 
03.02.24 Ba-Wü lange Strecken Karlsruhe Uwe Heller wieder erfolgreich bei den Baden-Württembergische Meisterschaften lange Strecken in Karlsruhe [weiter...]
22. Februar 2024
 
Weihnachtsfeier 2023 Die Weihnachtsfeier mit überraschenden Ehrungen [weiter...]
15. Dezember 2023
 
Ehrung der Stadt Bruchsal 1. Vorsitzender erhält die Ehrenmedaille der Stadt Bruchsal [weiter...]
13. Dezember 2023

Dritter Trainingstag

13. April 2007

Dieser Tag begann für alle etwas später. Erst um 7:50 Uhr hieß es „Raus aus den Betten“. Ausgeschlafen und durch das kleine Frühstück gestärkt, starteten wir mal wieder den 10min Fußweg zum Schwimmbad. Dort angekommen hieß es für alle: umziehen – locker machen – und dann ab ins Wasser. Auch dieses Training ging für alle mehr oder weniger schnell und gut zu Ende, aber alle waren am Ende glücklich. Zurück in der Jugendherberge gab es dann ein ausgedehntes großes Frühstück, denn die verlorengegangene Energie musste wieder zurückgeholt werden. Anschließend trafen sich alle um durch die vergangene Schwimm-WM in Melbourne noch ein bisschen dazuzulernen und sich für das nächste Training zu motivieren. Danach ging es dann auch schon wieder ins Schwimmbad und alle quälten sich durch die 2 Stunden Training, vor denen einige zuvor Angst gehabt hatten, hatte uns Steffen doch ein hartes Training angekündigt. Als wir erschöpft aus dem Wasser stiegen, mussten die meisten dann jedoch eingestehen, dass das Training gar nicht sooo hart gewesen war. Dennoch ermüdet gingen wir dann zurück in die Jugendherberge, wo es dann hieß „Kappen bemalen“ und „Osterspaß“. Wir genossen diese entspannende Zeit, hatten einen Riesenspaß und jeder freute sich über sein Wichtelgeschenk. Beim anschließenden Abendessen wurden dann Pläne für den restlichen Abend geschmiedet, der nach Übereinstimmung mit Gesellschaftsspielen und Schwimmvideos ausklang, bevor alle erschöpft ins Bett fielen.