Aktuelle News
 
Neu im Juni geänderte Bahnbelegung Montags ab 3.6.24!! [weiter...]
10. Juni 2024
 
31.5.-2.6.24 DM-Masters kurze Strecken Stuttgart Laetitia mit Platz 4 bei den DM Masters in Stuttgart [weiter...]
5. Juni 2024
 
03.23.2024 Sportlerehrung der Stadt Bruchsal 8 Schwimmerinnen und Schwimmer des BSV werden geehrt [weiter...]
24. März 2024
 
02.03.24 28. Sprintermeeting Über 300 Starter beim 28. Sprintermeeting im SaSch! in Bruchsal [weiter...]
6. März 2024

Uwe Heller 4. über 400m Freistil bei der EM der Masters weitere 4 tolle Platzierungen als jeweils bester Deutscher Starter seiner Altersgruppe.

10. September 2018

Vom 2. bis 9. September 2018 ging es im Norden Sloweniens rund. Dort fanden parallel die Europameisterschaften der Masters im Schwimmen, Freiwasserschwimmen, Synchronschwimmen, Wasserball und Kunstspringen statt. So kämpften mehr als 5000 Athleten aus über 40 Nationen zwischen 25 und 95 Jahren um Titel und Platzierungen bei diesem internationalen Highlight der Masters.

Die Wettkämpfe der Beckenschwimmer fanden auf einer 50-m-Anlage im Freien in Kranj statt, die angrenzende Schwimmhalle wurde zum Ein- und Ausschwimmen genutzt. Schon 2007 war Kranj  Ausrichter der Master-EM. Das Sportgelände bot in diesem Jahr beste Bedingungen, einzig das Wetter spielte nicht immer so mit wie gewünscht. Teilweise war es regnerisch und kalt, am letzten Tag mussten die Wettkämpfe sogar wegen Gewitter unterbrochen werden, aber ingesamt zeigte sich das Wetter doch versöhnlich. Um Zeit zu sparen wurde entschieden, die Rennen über 400 und 800 Meter Freistil in Doppelbahnbelegung zu schwimmen. Die Open Water Wettkämpfe fanden in Bled (Lake Bled) statt, wo eine Strecke von 3km bzw. 5km zurückgelegt wurde.

Uwe Heller vom Bruchsaler Schwimmverein trat für die Startgemeinschaft Bruhrain in der Altersklasse 40 bis 44 jeweils über 800m Freistil, 200m Freistil, 400m Freistil, 3000 und 5000m Open Water an. Für ihn war es die erste Internationale Meisterschaft und gleichzeitig auch als ältester Jahrgang sein letztes Jahr in der Altersklasse 40.

Ein hervorragender Einstand in die Meisterschaften gelang Uwe Heller auf den 800m Freistil. Wenn auch er hier in 10:07.89 nicht ganz seine erwartete Leistung abrufen konnte, schwamm er damit dennoch auf den unerwartet starken siebten Platz vor.

Beim folgenden 200m Rennen wurde er auf die ungünstigere Außenbahn eingeteilt. Kalte Temperaturen und Regen wirkten ebenso ungünstig an diesem Tag. Trotzdem konnte Uwe hier mit 2:13.43 knapp eine neue Bestzeit erschwimmen. Über 800m und 200m Freistil erreichte er damit jeweils den guten 7. Platz.

Mit diesen Erfahrungen startete er im letzten Beckenrennen auf der 400m Distanz. Auch hier wurde, wie im 800m Lauf, mit Doppelbahnbelegung geschwommen. Ein gutes Vorzeichen verhieß das freundliche Wetter an diesem Tag. Von Anfang an fand er besser in seinen Rhythmus und erreichte hier in einer Klassezeit von 4:44.90 den hervorragenden vierten Platz. Mit diesen drei Top-Ten-Platzierungen hat Uwe Heller die Beckenwettkämpfe in Kranj erfolgreich absolviert.

Weiter ging es im Freiwassser. Die attraktive Kulisse des Austragungsortes Bled, eingebettet in eine tolle bergige Landschaft und einer kleinen Insel mit Kapelle mittig im See gelegen zog sehr viele Freiwasserschwimmer an. Während der Veranstaltung hatte der See 21,5 Grad (am Ufer gemessen), freundlich sonniges Wetter sorgte für eine schöne Veranstaltung. Hier sah sich Uwe Heller einer sehr starken Konkurrenz gegenüber. Schon im 3000m Rennen zeigte sich, dass seine Alterklasse stark besetzt ist. Bereits vor der ersten Boje setzte sich eine Gruppe mit schnellem Antritt vom Feld ab. Uwe Heller kam als 14. in einer sehr guten Zeit von 36:30 am Ziel an.

Im 5000m Rennen zeigte sich die Stärke seiner Altersklasse noch deutlicher; von den 4 schnellsten Zeiten über alle Altersklassen hinweg waren 3 Schwimmer aus seiner Altersklasse mit Zeiten um die 57 Minuten, womit diese durchaus auch in der offenen Leistungsklasse der Profiathleten vorne mitschwimmen könnten. Uwe Heller gelang es über 4 Kilometer, in einer kleinen Gruppe dem Führungsfeld folgend, ein hohes Tempo aufzubauen und sich gegenseitig fördernd das Tempo zu halten. Gegen Ende musste er den Kontakt zu der Gruppe abreißen lassen und kämpfte sich mit unterkühlten Armen alleine ins Ziel in einer trotzdem guten Zeit von 1.06:46. Damit erreichte er den 18. Platz in diesem hochkarätigem Rennen und konnte sich auch hier in der Top Twenty Europas etablieren. In allen Disziplinen war Uwe Heller jeweils bester Deutscher Starter seiner Altersgruppe.

Alle Ergebnisse mit den Links zu den einzelnen Protokollen:

  • 02.09.2018 Über 800m Freistil wird Uwe Heller als bester Deutscher Starter 7. in 10:07.89
  • 03.09.2018 Über 200m Freistil wird Uwe Heller als bester Deutscher Starter 7. in  2:13.43
  • 05.09.2018 Über 400m Freistil wird Uwe Heller als bester Deutscher Starter 4. in  4:44.90
  • 08.09.2018 Über 3000m im Freiwasser schwimmt Uwe Heller als bester Deutscher Starter in 36:30.7 auf Platz 14. 
  • 09.09.2018 Über 5000m im Freiwasser schwimmt Uwe Heller als bester Deutscher Starter in 1:06:46.3 auf Platz 18.

Die Vorstandschaft gratuliert recht herzlich für die erzielten Leistungen und wünscht viel Erfolg bei den weiteren bevorstehenden Wettkämpfen. 

Ergebnisse BSV


Bildergalerie Europameisterschaften der Masters in Kranj 2018

200.jpg 3000.jpg 400.jpg 5000.jpg 800.jpg em_2018_kranj_01.jpg em_2018_kranj_02.jpg em_2018_kranj_03.jpg em_2018_kranj_04.jpg em_2018_kranj_05.jpg em_2018_kranj_06.jpg em_2018_kranj_07.jpg em_2018_kranj_08.jpg em_2018_kranj_09.jpg emcs-2018-logo.png