Aktuelle News
 
Neu im Mai BSV macht Pfingstferien vom 18.5.-2.6. kein Training in dieser Zeit!! / Jugendversammlung / Jahreshauptversammlung [weiter...]
6. Mai 2024
 
03.23.2024 Sportlerehrung der Stadt Bruchsal 8 Schwimmerinnen und Schwimmer des BSV werden geehrt [weiter...]
24. März 2024
 
02.03.24 28. Sprintermeeting Über 300 Starter beim 28. Sprintermeeting im SaSch! in Bruchsal [weiter...]
6. März 2024
 
03.02.24 Ba-Wü lange Strecken Karlsruhe Uwe Heller wieder erfolgreich bei den Baden-Württembergische Meisterschaften lange Strecken in Karlsruhe [weiter...]
22. Februar 2024

Bruchsaler Schwimmerinnen und Schwimmer gut ins neue Jahr gestartet

Neujahresschwimmfest in Rastatt am 17./18.01.2015

28. Januar 2015

Am Wochenende des 17. und 18. Januars 2015 waren 6 Schwimmerinnen und Schwimmer des Bruchsaler Schwimmvereins beim Neujahresschwimmfest in Rastatt. Obwohl es der erste Wettkampf im neuen Jahr war, zeigten sich die Schwimmerinnen und Schwimmer von ihrer besten Seite und schwammen einige Bestzeiten.

 

Antonia Milowsky ging über 200 m Freistil und 100 m Rücken an den Start. Sie schwamm über die 200 m Freistil mit 2:21,11 eine gute neue Bestzeit.

Ihre Schwester Leonie Milowsky ging über 100 m Rücken und 50 m und 100 m Delfin an den Start. Sie schwamm mit 1:19,72 eine gute Zeit und verbesserte sich deutlich im Vergleich zur vorherigen Bestzeit.

Henrik Hoffmann ging über 200 m Freistil und 50 m und 100 m Delfin an den Start. Auch er verbesserte seine Zeit über die 200 m Freistil mit 2:15,25.

Am Sonntag schwammen Paula Grimm, Minna Heusermann und Franziska Balduf.

Paula Grimm schwamm zum ersten Mal 200 m Rücken auf einem Wettkampf. Mit einer Zeit von 3:39,97 kann sie daher sehr zurfrieden sein. Außerdems schwamm sie über 50 m Rücken mit 0:46,85 eine neue Bestzeit.

Minna Heusermann schwamm ebenfalls über 50 m Rücken mit 0:46,56 eine neue Bestzeite. Auch mit ihrer Zeit über 200 m Rücken (3:30,57), das sie zum ersten Mal schwann, aknn sie sehr zufrieden sein.

Franziska Balduf ging über 50 m Freistil und Rücken an den Start.

LM



Wettkampf-Protokoll