Aktuelle News
 
Neu im Mai Jahreshauptversammlung beschließt teilweise neue Mitgliedsbeiträge [weiter...]
16. Mai 2023
 
Jahreshauptversammlung 12.5.2023 Neue Mitgliedsbeiträge beschlossen; Jugendliche, Schüler, Rentner ohne Beitragsänderung; Erwachsene mit moderater Erhöhung [weiter...]
16. Mai 2023
 
Ehrennadel in Gold des Badischen Schwimm-Verbandes verliehen 1. und 2. Vorsitzender werden für ihre langjährige Ehrenamtliche Tätigkeit ausgezeichnet [weiter...]
26. Februar 2023
 
27. Bruchsaler Sprintermeeting 11.2.23 Erfolgreicher Neustart des Bruchsaler Sprintermeetings nach 2 Jahren Corona-Zwangspause [weiter...]
15. Februar 2023

Offene Badische Kurzbahnmeisterschaften in Singen am 21./22.10.06:

22. Oktober 2006

Schon bei den ersten Starts wurde klar, dass alle 6 Jungs in Topform waren. Den Anfang machte Frädäric Wind und er verbesserte seine alte Bestzeit über 100 Kraul um 4sec auf eine 1:03,99. Axel Mraczny stand ihm in nichts nach und scheiterte nur knapp an der magischen 1 min Grenze. Trotz reduziertem Training aufgrund einer Knieverletzung schwamm Kevin Faltinat eine überragende 57,42. Thorsten Lammel bestätigte über die 50m Brust seine Bestzeit. Kurz darauf durfte er mit Christoph Hellmuth zusammen die Konkurrenz über 200m Schmetterling schocken. Beide schwammen neue Bestzeiten und Christoph konnte seinen eigenen Vereinsrekord auf 2:19,11 um 3 sec. unterbieten. Diese Zeit brachte uns den 2. Platz und somit die erste Medaille. Der 2. Abschnitt des Tages begann mit den 100m Rücken. Bei dieser Strecke holte Axel für unsere Startgemeinschaft den ersten Titel in einer 1:06,23 und verbesserte mit dieser Zeit den Vereinsrekord von Kevin. Dieser schwamm über seinen Erwartungen, bestätigte seine alte Bestzeit und gewann das bronzene Metall. Auch unser jüngster, Frädäric, glänzte über diese Strecke mit einer 1:12,20. Bei den 50m Schmetterling schwamm Christoph knapp unter 28s und bestätigte somit seine gute Verfassung. Nur wenig später verbesserte er seinen Vereinsrekord über 200m Lagen auf eine 2:18,95. Auch Thorsten schwamm eine starke Zeit. Endlich griff Markus Rolli in das Geschehen ein. Von Anfang an schwamm er ein grandioses Rennen und zeigte keine Schwächen, was ihn auf eine neue Bestzeit von 2:23,80 brachte. Damit schloss er den erfolgreichen ersten Tag ab. Doch der 2. Tag stand dem Ersten in nichts nach. Unser Nachwuchstalent Frädäric konnte über 200m Rücken/Kraul und 100m Schmetterling seine Bestzeiten um viele Sekunden unterbieten. Wenn er weiterhin so hoch motiviert trainiert, dann können wir noch einiges von ihm erwarten. Axel, welcher erst seit knapp einem Jahr bei Steffen trainiert, verzeichnete in dieser Zeit einen extremen Leistungsschub. über die 50m Rücken erschwamm er sich seinen zweiten Vereinsrekord in einer 30,20. Bei den 200m Kraul und 200m Rücken bestätigt er seine Topform und erreichte tolle Zeiten. Wenn Markus Rolli ins Wasser sprang, dann leuchteten die Augen seiner Teamkollegen auf, denn er flog über das Wasser. Trotz seines harten Programmes an diesem Tag verbesserte er alle seine Bestzeiten und konnte sogar den Vereinsrekord über 200m Rücken um 4s unterbieten. Dies wurde mit einem dritten Platz belohnt. über 100m Brust, 200m Brust und 400m Lagen konnte er noch eine silberne und eine bronzene Medaille dazu erschwimmen und war mit seinen Zeiten eindeutig der Gewinner des Wochenendes. Thorsten bestätigte seine Form zusätzlich über die 100m Lagen, 100m und 200m Brust. Christoph schwamm die 100/200 m Brust und 100m Schmetterling in guten Zeiten und heimste sich über die 400m Lagen in einer 4:59,77 einen neuen Vereinsrekord ein. Dieses übwerragende Wochenende weckte bei unseren Jungs die Vorfreude auf die DMS am nächsten Wochenende.

Den Anfang machte Frederic Wind und er verbesserte seine alte Bestzeit ber 100 Kraul um 4sec auf eine 1:03,99. Axel Mraczny stand ihm in nichts nach und scheiterte nur knapp an der magischen 1 min Grenze. Trotz reduziertem Training aufgrund einer Knieverletzung schwamm Kevin Faltinat eine überragende 57,42. Thorsten Lammel bestätigte ber die 50m Brust seine Bestzeit. Kurz darauf durfte er mit Christoph Hellmuth zusammen die Konkurrenz über 200m Schmetterling schocken. Beide schwammen neue Bestzeiten und Christoph konnte seinen eigenen Vereinsrekord auf 2:19,11 um 3 sec. unterbieten. Diese Zeit brachte uns den 2. Platz und somit die erste Medaille.

Der 2. Abschnitt des Tages begann mit den 100m Rücken. Bei dieser Strecke holte Axel für unsere Startgemeinschaft den ersten Titel in einer 1:06,23 und verbesserte mit dieser Zeit den Vereinsrekord von Kevin. Dieser schwamm über seinen Erwartungen, bestätigte seine alte Bestzeit und gewann das bronzene Metall. Auch unser jüngster, Frederic, glänzte über diese Strecke mit einer 1:12,20. Bei den 50m Schmetterling schwamm Christoph knapp unter 28s und bestätigte somit seine gute Verfassung. Nur wenig später verbesserte er seinen Vereinsrekord über 200m Lagen auf eine 2:18,95. Auch Thorsten schwamm eine starke Zeit. Endlich griff Markus Rolli in das Geschehen ein. Von Anfang an schwamm er ein grandioses Rennen und zeigte keine Schwächen, was ihn auf eine neue Bestzeit von 2:23,80 brachte. Damit schloss er den erfolgreichen ersten Tag ab. Doch der 2. Tag stand dem Ersten in nichts nach. Unser Nachwuchstalent Frederic konnte über 200m Rücken/Kraul und 100m Schmetterling seine Bestzeiten um viele Sekunden unterbieten. Wenn er weiterhin so hoch motiviert trainiert, dann können wir noch einiges von ihm erwarten. Axel, welcher erst seit knapp einem Jahr bei Steffen trainiert, verzeichnete in dieser Zeit einen extremen Leistungsschub. über die 50m Rcken erschwamm er sich seinen zweiten Vereinsrekord in einer 30,20. Bei den 200m Kraul und 200m Rücken bestätigt er seine Topform und erreichte tolle Zeiten. Wenn Markus Rolli ins Wasser sprang, dann leuchteten die Augen seiner Teamkollegen auf, denn er flog über das Wasser. Trotz seines harten Programmes an diesem Tag verbesserte er alle seine Bestzeiten und konnte sogar den Vereinsrekord über 200m Rcken um 4s unterbieten. Dies wurde mit einem dritten Platz belohnt. Ãœber 100m Brust, 200m Brust und 400m Lagen konnte er noch eine silberne und eine bronzene Medaille dazu erschwimmen und war mit seinen Zeiten eindeutig der Gewinner des Wochenendes. Thorsten bestätigte seine Form zusätzlich über die 100m Lagen, 100m und 200m Brust. Christoph schwamm die 100/200 m Brust und 100m Schmetterling in guten Zeiten und heimste sich über die 400m Lagen in einer 4:59,77 einen neuen Vereinsrekord ein. Dieses bwerragende Wochenende weckte bei unseren Jungs die Vorfreude auf die DMS am nächsten Wochenende.

 

Bildergalerie Singen 2006

20061021-15.jpg 20061021-01.jpg 20061021-02.jpg 20061021-03.jpg 20061021-04.jpg 20061021-05.jpg 20061021-06.jpg 20061021-07.jpg 20061021-08.jpg 20061021-09.jpg 20061021-10.jpg 20061021-11.jpg 20061021-12.jpg 20061021-13.jpg 20061021-14.jpg 20061021-16.jpg 20061021-17.jpg 20061021-18.jpg 20061021-19.jpg 20061021-20.jpg 20061021-21.jpg 20061021-22.jpg 20061021-23.jpg 20061021-24.jpg 20061021-25.jpg 20061021-26.jpg 20061021-27.jpg 20061021-28.jpg 20061021-29.jpg 20061021-30.jpg 20061021-31.jpg 20061021-32.jpg 20061021-33.jpg 20061021-34.jpg 20061021-35.jpg 20061021-36.jpg 20061021-37.jpg 20061021-38.jpg 20061021-39.jpg 20061021-40.jpg 20061021-41.jpg 20061021-42.jpg 20061021-43.jpg 20061021-44.jpg 20061021-45.jpg 20061021-46.jpg 20061021-47.jpg 20061021-48.jpg 20061021-49.jpg 20061021-50.jpg 20061021-51.jpg 20061021-52.jpg 20061021-53.jpg 20061021-54.jpg 20061021-55.jpg 20061021-56.jpg 20061021-57.jpg 20061021-58.jpg 20061021-59.jpg 20061021-60.jpg 20061021-61.jpg 20061021-62.jpg 20061021-63.jpg 20061021-64.jpg 20061021-65.jpg 20061021-66.jpg 20061021-67.jpg 20061021-68.jpg 20061021-69.jpg

Ergebnisse BSV